Hier werden Sie regelmäßig über aktuelle

kosmische Besonderheiten informiert, wie beispielsweise Mond-Konstellationen, Portal-Tage und alles was das seelische Gleichgewicht von außen beeinflussen kann. Sehen Sie es als Informationsquelle darüber, was sich gerade in der Atmosphäre und im kollektiven Energiefeld abspielt. Ich möchte den Menschen Sicherheit geben, dass sie auch in stürmischen Zeiten einen Anker in sich tragen und lernen, mit Herausforderungen umzugehen. In unserer Zeit spüren immer mehr Menschen, die globalen Veränderungen und es ist gut, wenn man erkennt, dass zwar so manches unangenehm, aber schlussendlich doch ganz "normal" ist.

Diese Rubrik ist eine Art kosmischer Wetterbericht, der sie durch bisweilen stürmische Zeiten hindurch navigiert


Frühlings Tag-und Nachtgleiche

Text vom 20. März 2022

 

Mittlerweile haben sich, wie vielleicht bemerkt wurde, die Abstände meiner Textbeiträge vergrößert, das liegt hauptsächlich daran, dass sich auch die Art meiner Texte zunehmend verändert.

Die erste Zeit habe ich hauptsächlich Fakten aus zweit und dritt Quellen zusammengetragen und dann in Form eines Resümees in einen Beitrag verpackt. Seit geraumer Zeit schwingt jedoch mehr und mehr meine eigene intuitive Wahrnehmung mit hinein. Da ich allerdings sehr achtsam mit diesen "Informationen" umgehen möchte und es sehr viele Infos und Stimmen im Netz gibt, lasse ich mir gerne etwas Zeit, damit es heranreifen kann :)

 

Mit dem Neumond am 2. März wurde eine besondere Phase eingeleitet, die am 12. April in Form derJupiter-Neptun-Konjunktion in Fischen, ihren Höhepunkt findet; es gleicht einer alchimistischen Reise! Das, was wir momentan erleben können, ist eine tiefe Heilung und gleichzeitig ein kristallklares Erwachen, vielleicht bedingt das eine auch das andere?! 

In diesen Tagen eine (öffentliche) Stellungnahme zu den aktuellen Geschehnisse abzugeben, obliegt einer größeren Verantwortung wie ich finde, dennoch möchte ich es tun. In den vergangenen Wochen habe ich tiefreichende Impulse erhalten und Erlebnisse mit einer jungen Frau gehabt, die mir zeigten und bestätigten, dass derzeit ganze Familiensysteme und Ahnenreihen heilen und von alten Glaubenssätzen, sowie starren Denkmustern erlöst werden dürfen. Durch diesen Prozess lösen sich auch aus dem kollektiven Feld unglaublich viele alte Verkrustungen. Ich bin nun der festen Überzeugung und spüre es sehr deutlich, dass die Pandemie der vergangenen 2 Jahre (nur) die Vorbereitung waren; das Eigentliche geschieht jetzt

Ausgelöst durch den Ukraine-Krieg werden bei sehr vielen Menschen alte Erinnerungen, Gefühle und Emotionen "angedupft", die bisweilen die jeweilige Person gar nicht selbst betreffen, aber abgespeichert sind, teilweise über Generationen hinweg, um jetzt gelöst, gelöscht, gereinigt und geheilt zu werden. Deshalb sage ich aus einer tiefen Gewissheit heraus, dass die aktuelle Situation ein hoch spirituelles Ereignis darstellt und schlussendlich ein SEGEN ist, denn der Wandel ist nun eingetreten und die neue, feine, liebevolle Energie webt sich ein. Es wird sicherlich noch eine Weile dauern, bis es wirklich sichtbar sein wird, bis man es auch so sehen und erleben kann, wie wir das mit unseren "konventionellen " Sinnen gewohnt sind, bis die Berichterstattung der Medien abflacht, bis die Bilder, die Schreckens-Szenarien verschwunden sind und wir damit nicht mehr konfrontiert sein werden, und dennoch geschieht bereits JETZT Heilung!

Bitte seid Euch dessen gewiss und entwickelt ein tiefes Vertrauen darin; es ist mir ein großes Anliegen, diese Zuversicht und dieses Vertrauen in jedem der diese Zeilen liest als Samen anzulegen und dadurch keimen zu lassen.

Der Vollmond vergangenen Freitag (18. März) im Zeichen Fische läutete eine dreitägige tief-transformatorische Phase ein, die heute mit der Frühlings Tag-und Nachtgleiche ihren Höhepunkt fand. Heute Nachmittag kurz nach 16:30 Uhr sind wir durch den sogenannten "Kosmischen Spalt" gewandert, haben das alte Saturn-Jahr, das geprägt war von Einschränkung, Maßregelungen, Verboten und Restriktionen hinter uns lassen dürfen und sind nun eingetreten ins Jupiter-Jahr, dass uns die Fülle, die Ausdehnung, das Glück und die persönliche Überzeugung nahe bringen möchte. Gleichsam beginnt nun das neue astrologische Jahr im Zeichen Widder und mit diesem eine völlig andere Qualität, wie noch in den ersten Märzwochen.... Der Widder und sein Regent Mars bringen den Willensimpuls zum Vorschein, den Tatendrang und die Schaffenskraft. Wir wollen nun unser SEIN durch Handlung zum Ausdruck bringen. Mit dem  feurigen Element des Widders möchten Ideen und Vorstellungen in die Tat umgesetzt werden und uneingeschränkt das gelebt werden, wofür man wahrlich "brennt". So nutze diese neue Schubkraft und lass Deinen Drachen steigen; dies war auch das Motto des Vollmondes am Freitag auf der Fische-Jungfrau, der Heiler-Achse. Es geht nun darum, zu schauen, wo will ich mir eine neue Form geben, was möchte neu gestaltet werden, wo gibt es noch was zu lösen, wo bin ich noch nicht in Frieden. Vor allem sollte eines ins Bewusstsein kommen, der Friede in Dir, schafft den Frieden in der Welt!

Also auf geht´s in ein neues Jahr voll Freude und Zuversicht, denn ist alles schon da, alles bereits in Dir und wartet darauf, zum Leben erweckt zu werden! Der Same ist gelegt, nun darf das neue Pflänzchen keimen :)

 

 


Sturmtief - tiefgreifender Reinigungsprozess

Text vom 17. Februar 2022

 

Mit dem dreifachen Sturmtief-Gespann "Xandra, Ylenia und Zynep" erreichen uns im Außen Sturmböen mit bis zu 140km/h und damit innerlich einhergehend eine dreitägige Phase der tiefen Reinigungsprozesse, es gleicht einem energetischen Wirbelsturm! Eine gewaltige Energie Entladung, ähnlich wie bei einem Gewitter, findet statt und das sowohl im Kollektiv, als auch persönlich. Die Erde befindet sich in einem tiefgreifenden Reinigungsprozess und einer allgemeiner Frequenzerhöhung. Bevor die neue Energie jedoch manifestiert werden kann, müssen alte dichte Energie-Strukturen, wie Wut, Neid, Hass, Angst, Gier, welche sich über Jahrzehnte und Jahrhunderte im Feld angesammelt haben, regelrecht gesprengt werden. Damit nun mehr Raum für Leichtigkeit, Frieden, Harmonie und Liebe entstehen kann, braucht es diese - beinahe brachialen- Reinigungsprozesse, denn es dient letztendlich unserem höchsten Wohl. Es ist demnach kein Wunder, wenn bereits die letzten Tage (Dienstag Portal, Mittwoch Vollmond) und auch noch die kommenden Tage (Sturmtief und Samstag Portal) mitunter etwas turbulent werden; sicherlich sind auch körperliche Begleiterscheinungen, wie Schwindel und Kopfschmerzen nicht auszuschließen! Insbesondere der Schwindel deutet auf eine individuelle Frequenzerhöhung hin, da vom Kopf bis zum Steißbein, die Wirbelsäule entlang unser Haupt Energie Kanal (Kundalini) läuft und die sieben Haupt Energie-Zentren (Chakren) versorgt. Wenn Du solche "Symptome" bemerkst, dann bleibe möglichst ruhig und atme, denn bedenke, es ist eine Reinigung und alles Alte oder Destruktive wird dadurch aus Deinem System entfernt. Der Februar ist generell eine besondere Zeit, weil er vorbereitend auf das eigentlich mit der Tag- und Nachtgleiche am 21. März neu beginnende Jahr, wirkt. Es ist dieser Moment, gleichsam wie kurz vor dem Erwachen am Morgen, in dem wir nochmal ganz tief im Schlaf mit unserer geistigen Heimat verbunden sind und dann (in den Tag) starten. Die Monate März bis September/ Oktober dienen wirklich dem Erleben, bevor es dann von November bis Februar in eine intensive Winterruhe geht, in der das Jahr und alle Ereignisse und Erlebnisse reflektiert werden. Daher lade ich Dich ein, nutze die letzten Tage des "Winters" nun, um noch einmal inne zu halten und zu schauen, welche Erkenntnisse Du aus der diesjährigen Winterpause gewonnen hast und welche Impulse Dich für das neue Jahr inspirieren. Was willst Du in diesem Jahr für Dich erreichen? Was willst Du erleben? Worauf ist Dein Fokus gerichtet?

 


Vollmond 18. Januar - Eigenverantwortung!

Text vom 16. Januar 2022

 

Am kommenden Montag in der Nacht um 00:48h aktiviert der Vollmond einen sehr intensiven und sensitiven Punkt: Mond im Krebs - Sonne im Steinbock auf 27 Grad.

Es wird also die sogenannte Reife-, oder Individualitätsachse. angesprochen. Nun rückt der Bereich unseres Lebens ins Rampenlicht, wo wir in unserem persönlichen Horoskop die Krebs/Steinbock-Achse haben. Das kann ganz unterschiedlich sein; Beruf, Partnerschaft, Existenz....

 

Der Krebs (Herrscher Mond) ist der sensitive Anteil in uns, das Mütterliche, das Umsorgt- und Geborgen-sein, das innere Kind!

Steinbock (Herrscher Saturn) bringt genau das Gegenteil zum Vorschein: Verantwortung, Pflicht, Struktur; die Eltern /die Regierung.

Er symbolisiert den Satz "Solange Du die Füße unter meinem Tisch hast..." und reglementiert, schreibt vor, schränkt ein.

Nun kannst Du Dich fragen, wie Du einst reagiert hast auf Verbote?! Welche Emotionen kamen da in Dir hervor: Wut, Zorn, Trotz, Trauer?

Spüre diese Emotionen jetzt und dann gehe aus dieser alten Manifestation heraus und in DEINE Kraft!!

Neptun in Fische und Mars in Schütze kann Dich im Glauben an das Richtige unterstützen; es ist wichtig, so nüchtern wie möglich zu betrachten, um was es jetzt in Deinem Leben geht und was das Beste für Dich ist,

Die Sonne/Pluto Konjunktion direkt in Opposition zum Krebs-Mond kann uns ganz schön aus der Ruhe bringen und einen emotionalen Tsunami auslösen, daher ist es wichtig, dass Du jederzeit in Deinen Ruhepol (Mond) zurückkehren kannst und dort einen sicheren Hafen vorfindest. Wir sind den Kinderschuhen er-wach-sen und müssen nun nicht mehr die Regierung (wie früher die Eltern) für unser Elend verantwortlich machen. Gehe in die Eigenverantwortung; denn es geht nur mehr darum! Egal ob impfen oder nicht, es geht um die eigenverantwortliche Entscheidung, die DU für Dich triffst und vorbehaltslos dazu stehst, egal wie dieser Weg aussieht!